<< November 2017 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30  

Impressum

AGB

Kontakt-Formular

Inhaltsverzeichnis

Druckansicht

Letzte Änderung:
06.09.2017, 10:57

3 Personen online

Benutzername

Passwort

autom. Login
Zitat des Tages

Nichts wird ohne Verlangen erreicht.

Sri Ramakrishna

Newsletter
Nehmen Sie teil an der Bewegung von Selbstverantwortung und Sinn erfülltem Leben. Bleiben Sie informiert. Newsletter abonnieren.
Archiv

Frances Moore Lappé als Kriegerin der Hoffnung! Hier ein Rückblick auf die Tour der altern. Nobelpreisträgerin vom Mai diesen Jahres.

Big Mind - Big Heart

Tour mit Genpo Roshi 2008 Hamburg und Berlin
Nachlese.

Spirituelle Sommerkademie

2005, 2006, 2007, 2008

>>Interview mit Eckart von Hirschhausen

Jubiläumsfeier

Dan Millman

Power
Workshops in Hamburg und Berlin
2008

Nachlese,

Neale Donald Walsch

Kinotour 2007 - der Film
Gespräche mit Gott

Neale Donald Walsch

11 Städte
in 6 Tagen
Hamburg
bis Zürich.

Personal Symposium

Authentisch Führen 2005 Personal-Symposium Frankfurt. Mit Maucher (Nestlé).  Underberg, Fred Kofman, Don Beck, u.a. Paul Kothes und Hans Wielens führen durch die Veranstaltung.

Sie sind hier: Startseite > Zu mir > Annegreth Torspecken > Vision

Vision

 

Meine Vision von Veranstaltungen:

 

Seit 1986 habe ich mit Erwachsenenbildung zu tun, seit 1989 unterrichte ich immer wieder selbst. Es waren wechselnde Inhalte aber mein Anspruch, der sich bereits als Kind gebildet hatte blieb:

Warum lerne ich - welchen Sinn hat es.

Daher habe ich es so formuliert:

mögen die Veranstaltungen sein, in Bezug auf das Erlebte, einen bleibenden Impuls setzen, sein eigenes Tun zu überdenken.

 

Nachhaltig im Leben zu stehen bedeutet m.E. so zu leben, dass auch die anderen auf dieser Welt oder die, die sie morgen beleben werden ausreichend zum Leben haben und das die Welt als solches als ein lebendiger Organismus behandelt und geachtet wird, so wie auch die Tiere (alle) als gleichwertige Geschöpfe des Universums geehrt und geachtet werden sollten.

in Bezug auf das eigene Leben, intern sowohl als auch extern.

 

Intern = Das Erlebte berührt Körper, Geist und Seele.

Extern = Das Erfahrene geht nach außen, verändert meine mich umgebende Welt, mein Verhalten in der Welt.

in Bezug auf die Möglichkeit sein eigenes Leben zu verändern.

 

Um es mit den Worten von Frances Moore Lappé zu sagen: "Wir leiden nicht daran, dass es nicht genug gibt (Essen, Geld, Lösungsmöglichkeiten etc.), sondern daran, über unsere eigenen Begrenzungen nicht hinaussehen zu können, unsere Verantwortung zur Veränderung anderen zu überlassen (die Regierung muß was machen...., der Chef sollte...., die Politiker sollten..., die Wirtschaft, etc.)"

"Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt." Mahatma Gandhi

 

Mit anderen Worten: Events that make sense. Veranstaltungen, die den Besucher dazu ermutigen, bzw. im besten Falle sogar dazu befähigen, selbst Veränderung bewirken und durchführen zu können.

 

Events that make Sense!
Ich bringe Leben in Ihre Geschichten!
Ich liefere Ihnen Feedback direkt vom Kunden!
ich entwickle gemeinsam mit Ihnen das passende Format!

 

 

Formate:
  • World Café
  • Open-Space
  • Zukunftswerkstatt

 

Die Form
  • Tages- oder Abendveranstaltung
  • Promotiontouren
  • Wochenendseminar
  • Intensivworkshop
  • Kongress
  • Vortrag
  • Einzelcoaching
Das Objekt
  • Buch
  • Film
  • Produktlaunch
  • Firmenjubiläum
  • private Festivitäten

Vielleicht ist Ihre spezifische Veranstaltung noch nicht dabei gewesen, das ist mir ganz besonders lieb, dann kann ich aus dem Vollen schöpfen und gemeinsam eine spezifisch auf Ihre Bedürfnisse und Wünsche zugeschnittene Veranstaltung kreieren.

Sprechen Sie mich an.

 

 

Hier die Idee für eine Kongressreihe "Neues Denken - Neues Handeln" welches sich für jede Sparte in unserem Leben anwenden ließe. Überall sind wir auseinander gedriftet, wir haben einen wissenschaftlichen Zweig so weit kultiviert, dass es nun an der Zeit ist aus dieser Isolation heraus zu treten, um zu sehen, was das eigentliche Ziel war. Lernen um des Lernen Willens? Zahlen, Fakten und Daten aus der Vergangenheit auswendig zu lernen oder aber die Kreativität des Einzelnen wertzuschätzen, zu kultivieren und gemeinsam völlig neue Wege zu finden?

 

Ich bin der Meinung es ist an der Zeit, sich an einen Tisch zu setzen, mit dem, was sich in den letzten Jahren als Alternativen entwickelt hat! Voneinander zu lernen und das zu fördern, was uns alle gemeinsam nach vorn bringt. Nach vorn in eine Zukunft, die wir miteinander kreiieren, gemeinsam mit unseren Kindern gestalten und mit denen, die weniger haben, teilen können.

 

Dieser Kongress ist für die Veränderung im Bildungswesen konzipiert worden, jedoch könnte es ebenso in Politik, Wirtschaft, Religion oder anderen sozialen Feldern angepasst werden. Immer ginge es darum a.) aus Unterschiedlichkeit zu lernen und b.) Neues zu entwickeln.  Für dieses Konzept suche ich noch Sponsoren und Mitmacher.